Liebe Aussteller/Innen, 

durch die Absage unserer Zuchtschauen aufgrund der Corona-Krise sind uns einige Kosten entstanden. Es ist uns jedoch gelungen, diese weitestgehend zu minimieren. So haben dankenswerterweise die Gemeinde Lehre auf die Miete für die Halle und auch das Hotel, in dem wir unsere Zuchtrichter unterbringen wollten, auf eine Stornogebühr verzichtet.

Die bereits gelieferten und bezahlten Pokale werden auf unserer nächsten Zuchtschau Verwendung finden und sind deshalb in den Aufwendungen auch nicht enthalten.

Trotzdem verbleiben uns immer noch einige Kosten.

Nach § 5 Buchstabe h) der Ausstellungsordnung des KfT sind wir berechtigt, zur Deckung unserer entstandenen Kosten bis zu 50 % der Meldegebühren zu verwenden.

Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, die Kosten auf 13 % der Meldegebühren zu beschränken. Die restlichen 87 % der Meldegebühren werden demnächst erstattet.

Die gezahlten Teilnahmegebühren für den Festabend werden in voller Höhe erstattet.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Tanja Holste, 1. Vorsitzende, und das Ausstellungsteam der OG Asse